Gebäude
 

Das „Vonwiller-Areal“ – Tradition als Erfolgsgarant
Wir schreiben das Jahr 1819: Der mailänder Bankier Nikolaus Vonwiller gründet das Handelshaus „Vonwiller & Comp.“ mit hunderten Lohnwebern und Heimarbeitern. Eine mediterane Vision manifestiert und entwickelt sich zum traditionsreichsten Webereistandort im gesamten oberen Mühlviertel - der wirtschaftliche Wohlstand lässt nicht lange auf sich warten.

1998 geschlossen, kauft 1999 die Marktgemeinde Haslach das komplette Vonwiller- Areal. Mit dem Kauf sichern sich die engagierten Gemeinderäte den Fortbestand des Gebäudes, dessen Fokus auf die Entwicklung neuer, regional übergreifender, kultureller Aktivitäten gerichtet ist. So entstehen ein Technologie- und Dienstleistungszentrum, eine Musikschule, zwei Veranstaltungssäle. Unter diesem ganz besonderen Dach finden auch die Erlebniswelten „Textile Entwicklung“ sowie „Mechanische Instrumente“ Platz.

Die Buntweberei Johann Obermüller GmbH., im angrenzenden Altbau untergebracht und zurzeit in der Renovierungsphase, beherbergt seit 1995 das Sozialwerk „Manufaktur Haslach “ als Tochter des Trägervereins ALOM. Ursprünglich 1989 für arbeitsuchende Jugendliche ins Leben gerufen, kann dieses Beschäftigungsprojekt mittlerweile 35 Fixarbeitsplätze anbieten. Der Verein ALOM ist eine zertifizierte Erwachsenenbildungseinrichtung des Landes Oberösterreich.